Ausflug nach Hachenburg

ByDaniel Dannenberg

Ausflug nach Hachenburg

Hachenburg

Am 05.07.2017 sind wir ins Landschaftsmuseum Hachenburg gefahren. Dort haben wir viel gelernt und auch selbst ausprobiert. Als wir ankamen, wurde uns erst erklärt, wie die Häuser früher gebaut wurden, dies war sehr interessant. Im alten Dorfladen wurden wir dann über das Geld- und Kreditwesen im Westerwald des 19. Jahrhunderts informiert.

Alter Dorfladen um 1900

Danach gingen wir in die Öl-Mühle, wo uns erklärt wurde, wie die alte Mühlentechnik aufgebaut wurde und wie sie funktioniert. Nach einer Pause haben wir den schon vorbereiteten Brotteig bewundert, aus dem später Brot für uns gebacken wurde. Anschließend haben wir Backes-Brettchen mit einem handbetriebenen Bohrer angefertigt, dies war sehr anstrengend. Als die Löcher in den Backes-Brettchen fertig waren, haben wir in der alten Schule dann Buchstaben (die Namen der Besitzer) ins Backes –Brettchen geschlagen. Mit diesen Brettchen wurden dann früher die Backzeiten im Dorfbackes reserviert. Nachdem wir damit fertig waren, gingen wir in den Backes, dort wurden gerade kleine Brote aus dem Ofen genommen (die wir später essen durften). Vorher haben wir noch aus Schlagsahne Butter hergestellt. Damit aus der flüssigen Sahne Butter wird, mussten wir sie die ganze Zeit schütteln. Dies war sehr anstrengend und wir mussten uns immer gegenseitig abwechseln. Als wir fertig waren, haben wir die Butter mit Brot gegessen, das hat sehr lecker geschmeckt. Nach dem Essen bekamen wir unsere fertig gebackenen Brote und fingen an unsere Sachen zu packen. In diesem Museum gab es aber noch einen weiteren Museumsteil: Das war die Ausstellung „Kunst im Schützengraben“, dort gab es Kunst aus leeren Patronenhülsen u.ä., die die Soldaten im 1. Weltkrieg in den Schützengräben angefertigt haben.

Münzen um 1900

Nach dem Museumsbesuch gingen wir noch auf den „Alten Markt“ in Hachenburg, wo wir dann ein Eis gegessen haben. Am Ende gingen wir zum Bahnhof und fuhren nach Hause.

 

von Jonas Goldmann und Lea Cömert

About the author

Daniel Dannenberg administrator

17.5.2005 Geboren

Leave a Reply